Photovoltaik Volksbefragung im Burgenland gegen PV-Projekt

Österreich Add-on07.02.2022 17:08vonPeter Martens
Merklistedrucken
Die geplante Anlage hätte 52.000 kWh im Jahr produzieren sollen. (Quelle: Pixabay)
Die geplante Anlage hätte 52.000 kWh im Jahr produzieren sollen. (Quelle: Pixabay)

Wimpassing an der Leitha (energate) - Die Energie Burgenland muss bei einem geplanten Großprojekt im Bereich Freiflächen-Photovoltaik einen Rückschlag hinnehmen. Der Versorger wollte am Ortsrand von Wimpassing in Nordburgenland auf 52 Hektar Ackerland eine Photovoltaikanlage errichten, doch in einer Volksbefragung am 6. Februar lehnte mit 61 Prozent eine Mehrheit der Bewohner von Wimpassing dieses Vorhaben ab. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen