Gastkommentar von Volker Kruschinski, Schleupen "Das Marktdesign darf nicht noch weiter verkompliziert werden"

Strom Add-on09.02.2022 09:19
Merklistedrucken
Änderungen auf das Notwendigste reduzieren und genug Vorlauf lassen, so das Credo von Schleupen-Vorstand Kruschinski. (Foto: Schleupen AG)
Änderungen auf das Notwendigste reduzieren und genug Vorlauf lassen, so das Credo von Schleupen-Vorstand Kruschinski. (Foto: Schleupen AG)

Moers (energate) - Die Bundesnetzagentur hat den für Anfang April geplanten Start weiter Teile der Marktkommunikation 2022 (Mako 2022) um ein halbes Jahr nach hinten verschoben. Kunden sollten Umsetzungsprojekte trotzdem nicht verschieben, rät Volker Kruschinski, Vorstandsvorsitzender des IT-Anbieter Schleupen. Ein Gastkommentar von Volker Kruschinski, Vorstandsvorsitzender, Schleupen SE Die Gründe für die Verschiebung der MaKo 2022 auf den 01. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht