Bilanzzahlen Equinor setzt sich neues Klimaziel

Merklistedrucken
Eine höhere Produktion in Johan Sverdrup sorgte bei Equinor für ein Förderplus. (Foto: Equinor/Ole Jörgen Bratland)
Eine höhere Produktion in Johan Sverdrup sorgte bei Equinor für ein Förderplus. (Foto: Equinor/Ole Jörgen Bratland)

Stavanger (energate) - Der norwegische Öl- und Gasförderer Equinor hat seine Klimaziele verschärft. Bis 2030 will das Unternehmen die Treibhausgasemissionen seiner Tätigkeit (Scope 1 und 2) weltweit um 50 Prozent senken, teilte Equinor im Rahmen seiner Jahresbilanz mit. Bislang hatte der Konzern nur für Norwegen ein Reduktionsziel von 40 Prozent ausgegeben. "Das neue Ziel steht im Einklang mit dem Pariser Abkommen und dem Pfad, die globale Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht