Anhörung Niedersachsen prüft Ende der heimischen Gasförderung

Gas & Wärme16.02.2022 14:21vonMareike Teuffer
Merklistedrucken
Welche Rolle die heimische Erdgasförderung künftig spielen soll, wird im Niedersächsischen Landtag diskutiert. (Foto: Bundesverband Erdgas, Erdöl und Geoenergie e.V)
Welche Rolle die heimische Erdgasförderung künftig spielen soll, wird im Niedersächsischen Landtag diskutiert. (Foto: Bundesverband Erdgas, Erdöl und Geoenergie e.V)

Hannover (energate) - Das Land Niedersachsen prüft ein baldiges Ende der Öl- und Gasförderung. Der Bundesverband Erdgas, Erdöl und Geoenergie (BVEG) hat nun bei einer Anhörung im niedersächsischen Landtag eine Lanze für die heimische Förderung gebrochen. "Es passt nicht, wenn wir einerseits unsere Erdgas-Importabhängigkeit reduzieren wollen und gleichzeitig über den Ausstieg aus der Förderung im eigenen Land diskutieren", sagte Ludwig Möhring, Hauptgeschäftsführer des BVEG, im Ausschuss für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz des Niedersächsischen Landtages. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen