Parlament Opposition kritisiert Klima- und Energieberichte der Regierung

Österreich Add-on18.02.2022 11:41vonAlexander Fuchssteiner
Merklistedrucken
Wieder einmal schoss sich die Opposition auf das fehlende Klimaschutzgesetz ein. (Foto: Parlamentsdirektion, Johannes Zinner)
Wieder einmal schoss sich die Opposition auf das fehlende Klimaschutzgesetz ein. (Foto: Parlamentsdirektion, Johannes Zinner)

Wien (energate) - In einer aktuellen Debatte des Umweltausschusses kritisierten Abgeordnete der Oppositionsparteien SPÖ und Neos das nach wie vor fehlende Klimaschutzgesetz. Obwohl das Gesetz eine Zweidrittelmehrheit benötige, sei die Opposition bisher nicht in den Prozess eingebunden worden, bemängelte der SPÖ-Abgeordnete Andreas Kollross laut Parlamentskorrespondenz. Die Erstellung von Fortschritts- und Monitoringberichten sei ohne ein gültiges Klimaschutzgesetz mit verbindlichen nationalen Zielen eine "Farce", meinte sein Parteikollege Robert Laimer. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht