"HydrogREenBoost" Transnet BW testet Wasserstoff als "Stromnetzbooster"

Neue Märkte25.02.2022 12:39vonMareike Teuffer
Merklistedrucken
Wie sich Wasserstoff netzdienlich erzeugen und einsetzen lässt, soll das Projekt "HydrogREenBoost" zeigen. (Foto: Transnet BW)
Wie sich Wasserstoff netzdienlich erzeugen und einsetzen lässt, soll das Projekt "HydrogREenBoost" zeigen. (Foto: Transnet BW)

Karlsruhe (energate) - Der Netzbetreiber Transnet BW untersucht gemeinsam mit einem baden-württembergischen Forschungskonsortium den netzdienlichen Einsatz von Wasserstofftechnologien. In dem nun gestarteten Vorhaben mit dem Namen "HydrogREenBoost" prüfen die Projektpartner, inwieweit sich diese als Kapazitätsreserve im Übertragungsnetz oder zur Erbringung von Blindleistung eignen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht