Jahresbilanz Wintershall Dea erschüttert über militärische Eskalation

Merklistedrucken
Wintershall Dea ist seit über 30 Jahren in Russland aktiv. (Quelle: Wintershall Dea/Anton Kositsyn)
Wintershall Dea ist seit über 30 Jahren in Russland aktiv. (Quelle: Wintershall Dea/Anton Kositsyn)

Kassel/Hamburg (energate) - Wintershall Dea hat die für den 24. Februar angesetzte Jahrespressekonferenz kurzfristig abgesagt. Es sei kein Tag, um über Finanzergebnisse zu sprechen, teilte das Unternehmen mit Blick auf die "erschütternden Ereignisse in der Ukraine" mit. Stattdessen veröffentlichte die mit Russland eng verbundene Gasfördergesellschaft ein Statement des Vorstandsvorsitzenden Mario Mehren: "Wintershall Dea arbeitet seit mehr als 30 Jahren in Russland. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen