Mobilität Projekt zeigt Emissionen durch LBG im Schwerverkehr auf

Mobilität28.02.2022 11:00vonYves Ballinari
Merklistedrucken
"HelloLBG" soll aufzeigen, unter welchen Bedingungen LBG energetisch, technisch und ökologisch sinnvoll möglich ist. (Foto: energate)
"HelloLBG" soll aufzeigen, unter welchen Bedingungen LBG energetisch, technisch und ökologisch sinnvoll möglich ist. (Foto: energate)

Rapperswil (energate) - Die Ostschweizer Fachhochschule (Ost) untersucht gemeinsam mit dem Transportunternehmen Krummen Kerzers und Lidl Schweiz, inwiefern sich verflüssigtes Biogas (LBG) für den Schwerlastverkehr nutzen lässt. Laut ersten Ergebnissen lässt sich der Ausstoss von Treibhausgasen im Vergleich mit Diesel um bis zu 82 Prozent senken. Die Emissionsminderungen beruhen auf der Annahme, dass erneuerbare Energien für die LBG-Produktion eingesetzt werden. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht