Abschaffung der EEG-Umlage EEG-Umlage: Preissenkungspflicht erzürnt Anbieter

Unternehmen01.03.2022 14:04vonRouben Bathke
Merklistedrucken
Stromanbieter müssen zum 1. Juli die Tarife um 3,723 Cent/kWh senken - ob sie wollen oder nicht. (Foto: Stockfotos-MG/Fotolia)
Stromanbieter müssen zum 1. Juli die Tarife um 3,723 Cent/kWh senken - ob sie wollen oder nicht. (Foto: Stockfotos-MG/Fotolia)

Berlin/Hamburg (energate) - Die verpflichtende Strompreissenkung aufgrund der Abschaffung der EEG-Umlage stößt unter den Energieanbietern auf Kritik. Eine solche gesetzliche Verpflichtung sei unnötig, kritisierte etwa der Stadtwerkeverband VKU. Stattdessen fordert er eine Möglichkeit zur "kalkulatorischen Verrechnung" von strompreissenkenden und -steigernden Effekten. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht