Debatte um Versorgungssicherheit Kraftwerksbetreiber offen für Abkehr vom Kohleausstiegspfad

Strom09.03.2022 17:50vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
Deutschlands Kohlekraftwerksbetreiber sind offen für die jüngsten Pläne von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck. (Foto: RWE)
Deutschlands Kohlekraftwerksbetreiber sind offen für die jüngsten Pläne von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck. (Foto: RWE)

Berlin (energate) - Deutschlands Kohlekraftwerksbetreiber zeigen sich offen für den von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) geforderten ausgeweiteten Reservebetrieb ihrer Anlagen, wie eine Umfrage von energate ergab. Selbst eine Reaktivierung stillgelegter Anlagen scheint nicht ausgeschlossen. Ziel der Bundesregierung ist es, die Versorgungssicherheit ab dem kommenden Winter auch für den Fall sicherzustellen, dass der Gastransit von Russland nach Deutschland abreißt (energate berichtete). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht