Erneuerbaren-Ausbau Erste Onshore-Windauktion 2022 überzeichnet

Strom10.03.2022 17:21vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
Die Bundesnetzagentur erteilte in der jüngsten Ausschreibung Zuschläge für Windparks mit rund 1.330 MW. (Foto: Pixabay/Hans Linde)
Die Bundesnetzagentur erteilte in der jüngsten Ausschreibung Zuschläge für Windparks mit rund 1.330 MW. (Foto: Pixabay/Hans Linde)

Berlin (energate) - Der heimische Ausbau der Onshore-Windkraft scheint sich zu stabilisieren. Wie die letzte Runde des Vorjahres war auch die jüngste Ausschreibung der Bundesnetzagentur zum Stichtag 1. Februar überzeichnet, wenn auch nur leicht. Insgesamt erteilte die Behörde 141 Zuschläge für Vorhaben mit rund 1.330 MW. Eingegangen waren 147 Gebote. Die sechs Gebote, die nicht zum Zuge kamen, hatte die Bundesnetzagentur wegen Formfehlern ausgeschlossen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht