IT-Sicherheit Ukraine-Krieg erhöht Cyber-Gefahr

Neue Märkte14.03.2022 14:20vonStefanie Dierks
Merklistedrucken
Auch das BSI hat die Branche bereits wiederholt vor Angriffen im Netz gewarnt. (Foto: EnvatoElements/Twenty20Photos)
Auch das BSI hat die Branche bereits wiederholt vor Angriffen im Netz gewarnt. (Foto: EnvatoElements/Twenty20Photos)

Berlin (energate) - Durch den Krieg in der Ukraine steigt auch die Wahrscheinlichkeit von Hackerangriffen. Daher sollten gerade auch Betreiber kritischer Infrastrukturen wachsam sein. Das gelte auch für kleinere Stadtwerke. Denn die Gefahr geht nicht nur von geplanten Angriffen aus, wie Markus Robin, CEO vom Sec Consult, einem Beratungshaus für Cybersecurity, im Interview mit energate sagte. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht