Neue Prognose Niederlande passen Groningenförderung an

Merklistedrucken
In Groningen muss zwar mehr gefördert werden, Befürchtungen aus dem Januar haben sich aber nicht bewahrheitet. (Foto: Nederlandse Aardolie Maatschappij B.V.)
In Groningen muss zwar mehr gefördert werden, Befürchtungen aus dem Januar haben sich aber nicht bewahrheitet. (Foto: Nederlandse Aardolie Maatschappij B.V.)

Den Haag (energate) - Die niederländische Erdgasförderung aus dem Groningenfeld wird im aktuellen Gaswirtschaftsjahr voraussichtlich bei 4,6 Mrd. Kubikmetern liegen. Das teilte das Wirtschaftsministerium in Den Haag mit. Das sei mehr als die vorab geplanten 3,9 Mrd. Kubikmeter. Die Förderung müsse aber nicht so deutlich erhöht werden, wie noch im Januar angenommen. Wegen einer hohen Nachfrage nach L-Gas aus Deutschland und Verzögerungen beim Bau einer neuen Stickstoffanlage, hatte das Ministerium mit einem Anstieg auf 7,6 Mrd. Kubikmeter gerechnet (energate berichtete). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht