3 Fragen an Kisters AG "Mit Redispatch 3.0 können ÜNB Flexibilitäten aus der Niederspannungsebene nutzen"

Strom Add-on16.03.2022 10:31vonArtjom Maksimenko
Merklistedrucken
Niklas Weber (rechts)und Mirco Josefiok von der Kister AG schätzen das Potenzial von Kleinstanlagen als sehr hoch ein. (Foto: Kisters AG)
Niklas Weber (rechts)und Mirco Josefiok von der Kister AG schätzen das Potenzial von Kleinstanlagen als sehr hoch ein. (Foto: Kisters AG)

Erlangen (energate) - Der IT-Spezialist Kisters AG untersucht im Rahmen des Forschungsprojekts "Redispatch 3.0" die Flexibilitäten von Kleinstanlagen und ihre Einsatzmöglichkeiten. Über die Ziele des Projekts sprach energate mit Mirco Josefiok, Leiter Projektleitung Scada und Niklas Weber, Projektleiter Smart Grid, bei Kisters AG. energate: Beim Forschungsprojekt "Redispatch 3. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht