Versorgungssicherheit RWE: 3.500 MW Kohlestromkapazität bereit für Notfälle

Unternehmen15.03.2022 17:00vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
Für den Fall eines Energieembargos gegen Russland sieht sich RWE gerüstet. (Quelle: RWE AG)
Für den Fall eines Energieembargos gegen Russland sieht sich RWE gerüstet. (Quelle: RWE AG)

Essen (energate) - Der Energiekonzern RWE bereitet sich auf ein kurzfristiges Revival der Kohleverstromung vor. Sollte der Konflikt mit Russland die Versorgungssicherheit Deutschlands im nächsten Winter gefährden, könnte der Essener Konzern bis zu 3.500 MW Kohlestromkapazität für die vom Bundeswirtschaftsministerium angeregte Notfallreserve bereitstellen. Das stellte Konzernchef Markus Krebber bei der Bilanzpressekonferenz des Unternehmens in Aussicht. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen