Forderungen Branchenübergreifende Initiative geht bidirektionales Laden an

Neue Märkte16.03.2022 17:00vonDaniel Zugehör
Merklistedrucken
Eine branchenübergreifende Initiative will bidirektionales Laden zur Marktreife führen. (Quelle: Volkswagen AG)
Eine branchenübergreifende Initiative will bidirektionales Laden zur Marktreife führen. (Quelle: Volkswagen AG)

Berlin (energate) - Eine branchenübergreifende Unternehmensinitiative will dem bidirektionalen Laden zum Durchbruch verhelfen. Als mobile Speicher könnten E-Autos lukrative neue Geschäftsmodelle eröffnen und Stromschwankungen im Netz ausgleichen. Derzeit scheitere das aber an regulatorischen Hürden. Darauf verwiesen die 18 Unternehmen, darunter Volkswagen-Tochter Elli und MVV Energie, DEW21 und Regionetz, The Mobility House und Powercloud, anlässlich einer Online-Pressekonferenz. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen