Impulspapier Agora sieht Gas nicht mehr als Brückentechnologie

Politik17.03.2022 16:39vonStefanie Dierks
Merklistedrucken
Die Grundstoffindustrie müsste ihre Produktion deutlich reduzieren. (Quelle: BASF SE)
Die Grundstoffindustrie müsste ihre Produktion deutlich reduzieren. (Quelle: BASF SE)

Berlin (energate) - Der Thinktank Agora Energiewende warnt vor Stranded Investments bei Liquified Natural Gas (LNG). Die Idee von Gas als Brückentechnologie sei "hinfällig", schreibt das Unternehmen in einem am 17. März veröffentlichten Impulspapier. Dieses nimmt auch Bürger und Industrie in die Pflicht, um eine Kehrtwende bei der Energieversorgung zu erreichen. Haushalte sollen Abstriche bei ihrer Raumtemperatur machen, besonders hart dürfte es aber die Industrie treffen, allen voran die Grundstoffindustrie. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen