Energiepreiskrise Regierung schnürt neues Milliarden-Entlastungspaket

Österreich Add-on21.03.2022 12:09vonIrene Mayer-Kilani
Merklistedrucken
Die Regierung nimmt 900 Mio. Euro für die Abgabensenkung bei Energiepreise in die Hand. (Foto: Fotolia/maho)
Die Regierung nimmt 900 Mio. Euro für die Abgabensenkung bei Energiepreise in die Hand. (Foto: Fotolia/maho)

Wien (energate) - Die Bundesregierung (ÖVP/Grüne) hat ein neues Energiekosten-Entlastungspaket in der Höhe von zwei Mrd. Euro geschnürt. Der größte Teil davon betrifft eine Abgabensenkung bei Strom und Erdgas um rund 90 Prozent bis Ende Juni 2023. Dafür sind Investitionen in der Höhe von 900 Mio. Euro vorgesehen, betonten Energieministerin Leonore Gewessler (Grüne) und Finanzminister Magnus Brunner (ÖVP) bei der Präsentation am Sonntag. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht