Gastbeitrag von Robert Busch, BNE "Simplify Energiewende"

Politik21.03.2022 15:36vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
"Bei der EEG-Novelle muss kräftig nachgeschärft werden", sagt Robert Busch, Geschäftsführer BNE. (Foto: BNE)
"Bei der EEG-Novelle muss kräftig nachgeschärft werden", sagt Robert Busch, Geschäftsführer BNE. (Foto: BNE)

Berlin (energate) - Für das Erreichen der Ökostromziele 2030 ist ein höherer Erneuerbaren-Ausbau notwendig, als von der Bundesregierung geplant. Die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) muss daher deutlich ambitionierter ausfallen - vor allem beim Bürokratieabbau. Ein Gastkommentar von Robert Busch, Geschäftsführer des Bundesverbands Neue Energiewirtschaft (BNE) Der Krieg in der Ukraine hat die vermeintliche "Brückentechnologie" Erdgas über Nacht zum Einsturz gebracht. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht