Gesetzesentwurf Verkehrsministerium sieht mehr Windkraftschutz für Militärradar vor

Strom23.03.2022 17:01vonKatharina Johannsen
Merklistedrucken
Abstand von Windkraft zu Radaranlagen: Militär soll ähnlich wie die Luftsicherung gestellt werden. (Foto: Enertrag)
Abstand von Windkraft zu Radaranlagen: Militär soll ähnlich wie die Luftsicherung gestellt werden. (Foto: Enertrag)

Berlin (energate) - Die Windkraftbranche zeigt sich alarmiert angesichts einer angestrebten Änderung des Luftverkehrsgesetzes. Das Verkehrsministerium will damit militärische Radaranlagen besser vor neuen Bauwerken in deren Umkreis schützen. Der entsprechende Gesetzesentwurf ging in eine frühe Verbändeanhörung und liegt energate vor. Bei einer Verabschiedung hätte das auch Konsequenzen für den Windkraftausbau an Land. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht