Interview mit Christian Mildenberger, LEE NRW "Für das Repowering muss von der Abstandsregel abgewichen werden"

Strom Add-on25.03.2022 13:00
Merklistedrucken
Das Interview mit LEE NRW-Geschäftsführer Christian Mildenberger fand in luftiger Höhe statt. (Quelle: energate/sd)
Das Interview mit LEE NRW-Geschäftsführer Christian Mildenberger fand in luftiger Höhe statt. (Quelle: energate/sd)

Heinsberg/Düsseldorf (energate) - Bei einer Aussprache im nordrhein-westfälischen Landtag erteilten die Koalitionsparteien CDU und FDP einem Wegfall des Mindestabstandes von 1.000 Metern für Windkraftanlagen eine klare Absage. Sie verwiesen stattdessen darauf, dass Kommunen für ihr Gebiet von der Regelung abweichen könnten. Die Oppositionsparteien SPD und Grünen hatten einen entsprechenden Antrag für eine Änderung des Baugesetzbuchens in den Landtag eingebracht. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen