Erneurbarenausbau Offshore-Wind könnte insolvente MV Werften wiederbeleben

Strom25.03.2022 16:55vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
Der Bedarf an Schiffen zum Bau von Offshore-Windparks steigt nach Ansicht der Stiftung Offshore Windenergie absehbar deutlich an. (Foto: EnBW)
Der Bedarf an Schiffen zum Bau von Offshore-Windparks steigt nach Ansicht der Stiftung Offshore Windenergie absehbar deutlich an. (Foto: EnBW)

Rostock (energate) - Im Ringen um eine wirtschaftliche Perspektive für die Standorte des insolventen Schiffbauers MV-Werften sucht die Gewerkschaft IG Metall den Schulterschluss mit den Unternehmen der Offshore-Windkraftbranche. Ein Treffen mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft in Rostock hat erste Hoffnung aufkeimen lassen. Neben Vertretern aus der Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik nahmen auch Unternehmensvertreter von Firmen entlang der maritimen Wertschöpfungskette rund um die Offshore-Windkraft an dem Treffen teil, ebenso wie Insolvenzverwalter Christoph Morgen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht