Banner "Verbund MSG+ Webseite Dezember 2022"

BETD Mehr Energiekooperation als Antwort auf Ukraine-Krieg

Politik29.03.2022 13:50vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
Laut Erneuerbaren-Agentur Irena kommt die Energiewende zu langsam voran. (Foto: istock/skodonnell)
Laut Erneuerbaren-Agentur Irena kommt die Energiewende zu langsam voran. (Foto: istock/skodonnell)

Berlin (energate) - Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck und Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Beide Grüne) rufen als Reaktion auf den russischen Angriff auf die Ukraine zu mehr energiepolitischer Zusammenarbeit auf. Es dürfe keinen Wettlauf gegeneinander etwa beim Thema grüner Wasserstoff geben, betonte Baerbock zum Auftakt der Energiekonferenz "Berlin Energy Transition Days" (BETD). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht