Energiediscounter Verbraucherschützer verklagen Voxenergie erneut

Merklistedrucken
Voxenergie hielt sich bei den Preiserhöhungen nicht an die Regeln, sagen Verbraucherschützer. (Foto: Stockfotos-MG/Fotolia)
Voxenergie hielt sich bei den Preiserhöhungen nicht an die Regeln, sagen Verbraucherschützer. (Foto: Stockfotos-MG/Fotolia)

Potsdam (energate) - Die Verbraucherzentrale Brandenburg zieht gegen den Anbieter Voxenergie vor Gericht. Voxenergie hatte Ende Dezember 2021 in einem Schreiben Preiserhöhungen angekündigt, die vier Tage später in Kraft treten sollten. Dafür hatten die Verbraucherschützer das Unternehmen bereits im Januar zweifach abgemahnt, heißt es in einer Mitteilung. Denn eigentlich müssen Energieversorger ihren Kundinnen und Kunden Preiserhöhungen einen Monat im Voraus ankündigen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht