Versorgungssicherheit APG warnt vor schnellem Gasausstieg

Österreich Add-on30.03.2022 10:24vonIrene Mayer-Kilani
Merklistedrucken
"Wir schaffen es nicht die Stromnetze schnell genug auszubauen", so APG-Vorstand Christiner. (Foto: APG/Ranninger)
"Wir schaffen es nicht die Stromnetze schnell genug auszubauen", so APG-Vorstand Christiner. (Foto: APG/Ranninger)

Wien (energate) - Einen schnellen Gasausstieg Österreichs hält APG-Vorstand Gerhard Christiner für "hochgradig gefährlich", auch wenn angesichts des Ukraine-Kriegs eine Mehrheit diesen befürwortet. Die aktuelle Situation zeigt, wie stark die Versorgungssicherheit noch immer von Gasimporten und der Verfügbarkeit von Gaskraftwerken abhängt, sagte Christiner auf dem PV-Kongress in Wien. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht