Versorgungssicherheit Gas-Notfallplan: Opposition kritisiert Energiepolitik der Bundesregierung

Österreich Add-on31.03.2022 14:03vonIrene Mayer-Kilani
Merklistedrucken
Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) lehnt ein Energieembargo gegen Russland ab. (Quelle: OMV)
Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) lehnt ein Energieembargo gegen Russland ab. (Quelle: OMV)

Wien (energie) - Die Opposition wirft der Bundesregierung (ÖVP/Grüne) erneut eine planlose Energiepolitik vor. Energieministerin Leonore Gewessler (Grüne) habe zwar nach Deutschland auch für Österreich das Frühwarnsystem ausgerufen, dennoch fehle eine Strategie, um "adäquat auf den drohenden Gaslieferstopp Russlands" zu reagieren. SPÖ-Energiesprecher Alois Schroll kritisierte in einer Aussendung, dass in Österreich im Gegensatz zum Nachbarland konkrete Ausstiegspläne aus Gasimporten fehlen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen