Marktmissbrauch EU-Kommission bestätigt Razzien bei Gaslieferanten

Gas & Wärme31.03.2022 14:17vonRouben Bathke
Merklistedrucken
Unter anderem bei der Gazprom-Tochter Wingas ist es am 29. März zu einer Razzia der EU-Kommission gekommen. (Foto: Wingas)
Unter anderem bei der Gazprom-Tochter Wingas ist es am 29. März zu einer Razzia der EU-Kommission gekommen. (Foto: Wingas)

Brüssel (energate) - Die EU-Kommission hat mit einem Tag Verzögerung die Razzien bei den deutschen Tochtergesellschaften des russischen Gaskonzerns Gazprom bestätigt. Die Namen der Unternehmen nannte sie zwar nicht, allerdings teilte sie mit: Kommissionsbeamte hätten am 29 März "unangekündigte Inspektionen" in den Geschäftsräumen mehrerer deutscher Unternehmen aus dem Gassektor durchgeführt. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen