Geschäftszahlen DEW21 Deutlicher Ergebniseinbruch in Dortmund

Unternehmen05.04.2022 11:19vonStefanie Dierks
Merklistedrucken
Die hohen Energiepreise machten dem Unternehmen zu schaffen. (Foto: DEW21)
Die hohen Energiepreise machten dem Unternehmen zu schaffen. (Foto: DEW21)

Dortmund (energate) - Trotz positiver Sondereffekte blieb das Geschäftsjahr 2021 der Dortmunder DEW21 deutlich unter dem des Vorjahres zurück. Das Ebit brach um ein Fünftel ein auf nun 85 Mio. Euro (2020: 105 Mio. Euro). Die Umsatzerlöse lagen mit 882 Mio. Euro etwa auf Vorjahresniveau (+1,6 %). Erstens hätten die Auswirkungen der Coronapandemie zu großen Belastungen sowie zu erheblichen Absatzrückgängen bei den Industriekunden geführt, lautet die Erklärung aus Dortmund. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht