Lieferstopp Glasindustrie: Komplettabschaltung der Erdgasversorgung unmöglich

Gas & Wärme07.04.2022 09:21vonMichaela Tix
Merklistedrucken
Eine Glaswanne schmelzt 24 Stunden durchgängig. (Foto: Schott)
Eine Glaswanne schmelzt 24 Stunden durchgängig. (Foto: Schott)

Düsseldorf (energate) - Die Glasindustrie warnt im Falle eines russischen Gaslieferstopps vor irreversiblen Anlagenschäden. "Ein Wiederaufbau würde mehrere Monate oder gar Jahre dauern", heißt es in einer aktuellen Stellungnahme des Bundesverbandes Glasindustrie, die energate vorliegt. Die Mitgliedsunternehmen bräuchten als Mindesterdgasmengen etwa 70 Prozent des Normalbetriebes, um gefährliche Schäden zu vermeiden, heißt es darin. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen