Banner "Verbund MSG+ Webseite Dezember 2022"

Offshore-Windkraft WindSeeG: Ausschreibungsdesign lässt Bieter zweifeln

Strom05.04.2022 15:47vonRouben Bathke
Merklistedrucken
Der BWO meldet Zweifel an der Funktionsfähigkeit des neuen Ausschreibungsdesigns für Offshore-Windparks an. (Foto: Vestas)
Der BWO meldet Zweifel an der Funktionsfähigkeit des neuen Ausschreibungsdesigns für Offshore-Windparks an. (Foto: Vestas)

Berlin (energate) - Die Betreiber von Offshore-Windparks haben angesichts des Entwurfs für das Windenergie-auf-See-Gesetz (WindSeeG) vor einer künstlichen Verteuerung von Offshore-Strom gewarnt. Grund ist die geplante Einführung der sogenannten Gebotskomponente im neuen Ausschreibungsdesign. Eine solche Komponente sei "international nicht selten, wir halten es aber in seiner Ausgestaltung für problematisch", sagte Stefan Thimm, Geschäftsführer des Bundesverbands der Windparkbetreiber Offshore (BWO), im Interview mit energate. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht