3 Fragen an Dieter Kehren, BDH "Digitalisierung motiviert noch nicht die breite Masse der Kunden"

Gas & Wärme Add-on06.04.2022 10:43
Merklistedrucken
Der zentrale Punkt ist, dass die Menschen bei der Umsetzung der Wärmewende mitgenommen werden, sagt Dieter Kehren. (Quelle: Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie)
Der zentrale Punkt ist, dass die Menschen bei der Umsetzung der Wärmewende mitgenommen werden, sagt Dieter Kehren. (Quelle: Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie)

Köln (energate) - Für den Erfolg der Energiewende ist die Digitalisierung ein zentraler Baustein. Sie ist zwingend erforderlich, um den zunehmend volatilen Charakter der erneuerbaren Stromerzeugung mit dem steigenden und flexiblen Strombedarf durch die Elektrifizierung von Verkehr und Wärme zu vereinbaren, schreibt der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) in einem aktuellen Positionspapier. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen