Schwere Körperverletzung Säureangriff: Staatsanwaltshaft erhebt Anklage

Unternehmen12.04.2022 17:09vonRouben Bathke
Merklistedrucken
Das Säureattentat auf Bernhard Günther aus dem Jahr 2018 ist bislang nicht aufgeklärt. Nun gibt es eine erste Anklage. (Quelle: Fortum)
Das Säureattentat auf Bernhard Günther aus dem Jahr 2018 ist bislang nicht aufgeklärt. Nun gibt es eine erste Anklage. (Quelle: Fortum)

Wuppertal (energate) - Im Zusammenhang mit dem Säure-Attentat auf den damaligen Innogy-Finanzvorstand Bernhard Günther hat die Staatsanwaltschaft Wuppertal nun Anklage gegen einen Verdächtigen erhoben. Es handelt sich um einen 41-jährigen Belgier, den die Ermittlungsbehörden im Dezember in der belgischen Provinz Limburg festgenommen hatten (energate berichtete). Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, an dem Säureangriff auf Günther im März 2018 beteiligt gewesen zu sein, und klagt auf absichtlich herbeigeführte gemeinschaftliche schwere Körperverletzung. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen