Börsenhandel Hohe Volatilität sorgt für Wachstumsschub bei EEX

Unternehmen13.04.2022 16:25vonArtjom Maksimenko
Merklistedrucken
EEX-Chef Reitz blickt auf ein herausforderndes, aber erfolgreiches Jahr 2021 zurück. (Quelle: European Energy Exchange)
EEX-Chef Reitz blickt auf ein herausforderndes, aber erfolgreiches Jahr 2021 zurück. (Quelle: European Energy Exchange)

Leipzig (energate) - Die Energiebörse European Energy Exchange (EEX) geht als ein Gewinner aus dem Krisenjahr 2021 hervor. Das Handelshaus schloss das vergangene Geschäftsjahr mit einem Rekordergebnis ab: das Ebit stieg um 36 Prozent auf 137,8 Mio. Euro. "Allerdings war 2021, insbesondere das letzte Quartal, sehr herausfordernd für uns und unsere Teilnehmer", resümierte Peter Reitz, Vorstandsvorsitzender der EEX, im Interview mit energate. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen