Bidirektionales Laden The Mobility House entwickelt V2G-Lösung

Neue Märkte14.04.2022 13:54vonDaniel Zugehör
Merklistedrucken
TMH bietet Unternehmen wie den Stadtwerken Mainz Ladelösungen an - künftig auch V2G-fähige. (Foto: Stadtwerke Mainz)
TMH bietet Unternehmen wie den Stadtwerken Mainz Ladelösungen an - künftig auch V2G-fähige. (Foto: Stadtwerke Mainz)

München/Mainz (energate) - Der Ladetechnikdienstleister The Mobility House (TMH) entwickelt eine Lösung für das bidirektionale Laden von E-Autos - das Vehicle-to-Grid (V2G). Dazu kooperiert der Dienstleister ab sofort mit dem Mainzer Engineeringunternehmen Ambibox, teilte TMH jetzt mit. Mit der Lösung wollen die Partner sowohl Flotten als auch Endkund:innen adressieren. Bis zum Sommer will die Bundesregierung den regulatorischen Rahmen entsprechend anpassen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen