Mergers & Acquisitions Siemens Gamesa verkauft Projektentwicklersparte an SSE

Unternehmen20.04.2022 17:12vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
Die schottische SSE ist bereit, für die Projektentwicklungssparte von Siemens Gamesa 580 Mio. Euro zu zahlen. (Quelle: Siemens Gamesa Renewable Energy SA)
Die schottische SSE ist bereit, für die Projektentwicklungssparte von Siemens Gamesa 580 Mio. Euro zu zahlen. (Quelle: Siemens Gamesa Renewable Energy SA)

München/Berlin (energate) - Der Windradhersteller Siemens Gamesa bleibt das Sorgenkind von Siemens Energy. Die abermals schwachen vorläufigen Quartalszahlen der Tochter bringen den Mutterkonzern dazu, die eigenen Prognosen für das laufende Jahr zu überprüfen. Im Ringen gegen die finanzielle Schieflage trennt sich das deutsch-spanische Windkraftunternehmen von seiner Projektentwicklungssparte. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen