Gemeinsame Erklärung Einigung für Erdgasförderung vor Borkum

Merklistedrucken
Das Wirtschaftsministerium in Niedersachsen hat für das Gasförderprojekt im deutsch-niederländischen Grenzgebiet Bedingungen abgesteckt. (Foto: photocreo/envato elements)
Das Wirtschaftsministerium in Niedersachsen hat für das Gasförderprojekt im deutsch-niederländischen Grenzgebiet Bedingungen abgesteckt. (Foto: photocreo/envato elements)

Hannover (energate) - In den Gesprächen über eine mögliche Erdgasförderung in der deutschen Nordsee hat das niedersächsische Wirtschaftsministerium mit dem niederländischen Explorationsunternehmen ONE-Dyas eine gemeinsame Erklärung vereinbart. Diese soll jetzt dem Kabinett vorgelegt werden, teilte das Ministerium mit. "Wir haben hart und intensiv verhandelt und jetzt einen Weg gefunden, der dem nationalen Interesse des Vorhabens mit Blick auf die Sicherheit der Energieversorgung gerecht wird und gleichzeitig die Belange vor Ort über das rechtliche Maß hinaus berücksichtigt", sagte Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen