Gasag Berliner Koalition uneinig über Rekommunalisierung des Gasnetzes

Merklistedrucken
In der Berliner Koalition flammt eine neue Diskussion über die Zukunft des Berliner Gasnetzes auf. (Foto: Alliander)
In der Berliner Koalition flammt eine neue Diskussion über die Zukunft des Berliner Gasnetzes auf. (Foto: Alliander)

Berlin (energate) - In der Berliner Landesregierung bahnt sich ein Streit um die Rekommunalisierung des Berliner Gasnetzes an. Der Fraktionsvorsitzende der Berliner Grünen, Werner Graf, hat sich nun gegen die Übernahme gestellt. "Es macht finanz-, klima- und stadtentwicklungspolitisch keinen Sinn, das Gasnetz zu kaufen", sagte er dem "Tagesspiegel". Auch Teile der Gasag, die derzeit die Konzession an dem Gasnetz hält, aufzukaufen, bringe nichts für die Wärmewende. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht