Personalie Schlechtes Jahresergebnis: Hüls verlässt Stadtwerke Osnabrück

Unternehmen25.04.2022 14:56vonDennis Fischer
Merklistedrucken
Christoph Hüls steht seit 2017 an der Spitze des niedersächsischen Versorgers. (Foto: Stadtwerke Osnabrück/Bettina Meckel-Wolff)
Christoph Hüls steht seit 2017 an der Spitze des niedersächsischen Versorgers. (Foto: Stadtwerke Osnabrück/Bettina Meckel-Wolff)

Osnabrück (energate) - Christoph Hüls wird die Stadtwerke Osnabrück im Sommer verlassen. Die Tätigkeit des Vorstandsvorsitzenden ende vorzeitig zum 30. Juni, teilte der Versorger mit. Hüls übernehme mit seinem Rückzug die Verantwortung für das "außerordentliche schlechte Jahresergebnis 2021", hieß es zur Begründung. Im März dieses Jahres hatten die Stadtwerke Osnabrück mitgeteilt, dass das Geschäftsjahr 2021 mit einem Defizit in zweistelliger Millionenhöhe abgeschlossen wird. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
zur Startseite
Weitere Meldungen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht