Banner "Anzeige Energieforen Leipzig GmbH - Webseite"

Grundversorgung Weiteres Urteil zugunsten des Tarifsplits

Merklistedrucken
Die WSW Wuppertaler Stadtwerke durften Neukund:innen teurere Tarife in der Grundversorgung anbieten. (Foto: WSW)
Die WSW Wuppertaler Stadtwerke durften Neukund:innen teurere Tarife in der Grundversorgung anbieten. (Foto: WSW)

Wuppertal (energate) - Die Verbraucherzentrale NRW muss im Rechtsstreit um gesplittete Grundversorgungstarife eine weitere Niederlage einstecken. Vor dem Landesgericht Düsseldorf unterlagen die Verbraucherschützer:innen den Wuppertaler Stadtwerken. Das Gericht lehnte deren Antrag auf einstweilige Verfügung ab. Damit hatte die Verbraucherzentrale NRW versucht, Versorger zu einheitlichen Grundversorgungstarifen für neue und bestehende Kund:innen zu verpflichten. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen