Energiekosten Bundestag stimmt für Wegfall der EEG-Umlage

Politik28.04.2022 18:30vonCarsten Kloth
Merklistedrucken
Ursprünglich war geplant, die EEG-Umlage kommendes Jahr auslaufen zu lassen. (Foto: Pixabay)
Ursprünglich war geplant, die EEG-Umlage kommendes Jahr auslaufen zu lassen. (Foto: Pixabay)

Berlin (energate) - Der Bundestag hat mit den Stimmen der Ampel-Fraktionen sowie von CDU/CSU und Linken für die Absenkung der EEG-Umlage auf null zum 1. Juli gestimmt, um Haushalte und Unternehmen angesichts der gestiegenen Stromkosten zu entlasten. Einzig die AfD-Fraktion stimmt gegen das Vorhaben. Die Kosten der Förderung erneuerbarer Energien finanziert der Bund künftig aus dem Energie- und Klimafonds, der dadurch mit rund 6,6 Mrd. Euro belastet wird. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht