energate-Marktbericht Gas vom 25.04. bis 28.04.2022 Keine Panik im Gashandel nach russischem Lieferstopp für Polen und Bulgarien

Gas & Wärme Add-on28.04.2022 17:46vonHeiko Lohmann
Merklistedrucken
Säbelrasseln oder nicht? Die Einschätzungen gehen auseinander. (Foto: tomas - Fotolia)
Säbelrasseln oder nicht? Die Einschätzungen gehen auseinander. (Foto: tomas - Fotolia)

Berlin (energate) - "Der Markt hat nach dem Stopp der russischen Lieferungen nach Polen und Bulgarien nicht panisch reagiert", kommentierte ein Händler die Preisentwicklung seit Dienstagabend. Marktteilnehmer sind mittlerweile schlechte Nachrichten gewohnt, dies ist teilweise eingepreist. Aber dennoch reagierten die Preise natürlich: Direkt nachdem am Dienstag bekannt wurde, dass Gazprom Export die Lieferungen nach Polen und Bulgarien am Mittwoch einstellen wird, stieg der Mai 22 Preis von knapp unter 90,00 Euro/MWh auf 107,00 Euro/MWh. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht