Grundversorgung Tarifsplit: Verbrauchschützer streben Klage gegen Gasag an

Unternehmen02.05.2022 16:26vonRouben Bathke
Merklistedrucken
Der Berliner Grundversorger Gasag ist ins Visier von Verbraucherschützern geraten. (Foto: GASAG)
Der Berliner Grundversorger Gasag ist ins Visier von Verbraucherschützern geraten. (Foto: GASAG)

Berlin (energate) - Verbraucherschützer bereiten eine Musterfeststellungsklage gegen den Berliner Grundversorger Gasag vor. Dazu hat der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) nun ein Online-Formular freigeschaltet, über das sich Betroffene melden können. Die Klage soll sich gegen die Einführung eines zweiten Grund- beziehungsweise Ersatzversorgungstarifs im Dezember richten. In diesem Tarif hat sich der Preis nach Angaben des VZBV gegenüber dem vorherigen Tarif auf 18,25 Cent/kWh mehr als verdoppelt. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht