Flame-Gaskonferenz Europäische Gaseinkäufer stehen vor harten Zeiten

Gas & Wärme04.05.2022 10:40vonHeiko Lohmann
Merklistedrucken
Der Handel mit LNG wird in Zukunft für eine ganze neue Preisvolatilität im Gasmarkt sorgen, hieß es auf der Flame-Gaskonferenz. (Foto: TotalEnergies)
Der Handel mit LNG wird in Zukunft für eine ganze neue Preisvolatilität im Gasmarkt sorgen, hieß es auf der Flame-Gaskonferenz. (Foto: TotalEnergies)

Amsterdam (energate) - Die Beschaffung von Gasmengen als Ersatz für russisches Erdgas wird schwierig und teuer. Darin waren sich alle Redner und Panelisten am ersten Tag der Flame-Gaskonferenz in Amsterdam einig. "Wir brauchen mehr LNG", betonte Dietrich Hoffmann von RWE Supply & Trading in einer Diskussionsrunde. Dies bedeute in Zukunft aber eine ganze neue Preisvolatilität. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen