Netzanschlüsse Schoenergie entwickelt Steuerungseinheit für PV-Wind-Kraftwerke

Neue Märkte04.05.2022 15:45vonCarsten Kloth
Merklistedrucken
Das Kombikraftwerk Berg-Espich 2 soll seinen Netzanschlusspunkt nahezu vollständig ausreizen. (Foto: BayWa r.e.)
Das Kombikraftwerk Berg-Espich 2 soll seinen Netzanschlusspunkt nahezu vollständig ausreizen. (Foto: BayWa r.e.)

Föhren (energate) - Die Solarfirma Schoenergie hat ein Regelungskonzept entwickelt, mit dem sich Solar- und Windanlagen kombinieren lassen. Das soll Wind- und Solarparks ermöglichen, ihren Strom gemeinsam über einen Anschlusspunkt ins Netz einzuspeisen und so dessen Kapazität komplett auszuschöpfen. Im April hat das Unternehmen die Steuerung im Kombikraftwerk Berg-Espich 2 des Projektentwicklers Baywa Re installiert, teilte Schoenergie mit. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht