Banner "Verbund MSG+ Webseite Dezember 2022"

Dekarbonisierung Kein Durchbruch bei Reform des EU-Emissionshandels absehbar

Politik06.05.2022 10:59vonRainer Lütkehus
Merklistedrucken
Die EU will den CO2-Ausstoß bis 2030 um 55 Prozent senken. (Foto: Sven Petersen/Fotolia)
Die EU will den CO2-Ausstoß bis 2030 um 55 Prozent senken. (Foto: Sven Petersen/Fotolia)

Brüssel (energate) - Die französische Ratspräsidentschaft hat keine großen Fortschritte bei der geplanten Reform des EU-Emissionshandels (ETS) erzielt. Umstritten bleibt vor allem dessen Ausweitung auf die Sektoren Verkehr und Wärme. Bisher hat Frankreich den ursprünglichen Text der EU-Kommission zur ETS-Reform nur unwesentlich abgeändert. Das ist ihrem Kompromisspapier vom 25. April zu entnehmen, das der Redaktion vorliegt. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht