Berliner Woche (KW 18) Von Schweinswalen und unfreiwilligen Klimaschutzmaßnahmen - eine Glosse

Politik06.05.2022 15:24vonCarsten Kloth
Merklistedrucken
Mit der Glosse "Berliner Woche" blickt unsere Hauptstadt-Redaktion auf das energiepolitische Geschehen zurück. (Foto: HendrikDB/istock)
Mit der Glosse "Berliner Woche" blickt unsere Hauptstadt-Redaktion auf das energiepolitische Geschehen zurück. (Foto: HendrikDB/istock)

Berlin (energate) - Wer ist der größte Schweinswal-Fan der Bundesregierung? Richtig, natürlich Robert Habeck. "Ich liebe Schweinswale", betonte der grüne Wirtschaftsminister diese Woche und bat die Deutsche Umwelthilfe im gleichen Atemzug, nicht gegen die geplanten LNG-Terminals zu klagen. Doch das Anbiedern an die Meerestiere blieb vergeblich. Die Umweltschützer befürchten, dass die Versuche, im Schweinsgalopp vom russischen Gas unabhängig zu werden, auf Kosten der Delfin-Verwandtschaft geht. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen