Quartalsergebnis Siemens Energy rutscht in die Verlustzone

Unternehmen11.05.2022 15:23vonArtjom Maksimenko
Merklistedrucken
Die Windkrafttochter Siemens Gamesa setzt das Konzernergebnis von Siemens Energy unter Druck. (Quelle: Siemens Gamesa)
Die Windkrafttochter Siemens Gamesa setzt das Konzernergebnis von Siemens Energy unter Druck. (Quelle: Siemens Gamesa)

München (energate) - Siemens Energy ist im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres erwartungsgemäß in die roten Zahlen gerutscht. Der Verlust nach Steuern betrug nach Unternehmensangaben 252 Mio. Euro. Im Vorjahresquartal war Siemens Energy noch mit 31 Mio. Euro im Plus geblieben. Das bereinigte operative Ergebnis (Ebita) lag mit minus 77 Mio. Euro ebenfalls im roten Bereich, nach 197 Mio. Euro Ebitda-Ertrag im Vorjahresquartal. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen