Geschäftszahlen RWE: Kohleimportstopp trübt starken Jahresstart

Unternehmen12.05.2022 15:03vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
Im ersten Quartal 2022 steigerte RWE sowohl Umsatz als auch Gewinn deutlich. (Quelle: Andre Laaks/RWE AG)
Im ersten Quartal 2022 steigerte RWE sowohl Umsatz als auch Gewinn deutlich. (Quelle: Andre Laaks/RWE AG)

Essen (energate) - Die Abkehr vom Rohstoffbezug aus Russland ist auch für RWE eine zentrale Herausforderung. Weil der Essener Konzern sanktionsbedingt inzwischen keine russische Steinkohle mehr bezieht, steht für das erste Quartal eine Abschreibung in Höhe von 850 Mio. Euro in den Büchern. Gegen einen drohenden abrupten Gaslieferstopp aus Russland sichert sich der Konzern mit Hedging-Geschäften im Großhandel ab. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen