Studie BDEW: Politik muss bei Wärmewende nachsteuern

Gas & Wärme12.05.2022 16:21vonCarsten Kloth
Merklistedrucken
Wärmepumpen und Fernwärme können laut einer Studie des BDEW CO2-Emissionen effizient einsparen. (Quelle: Bundesverband Wärmepumpe)
Wärmepumpen und Fernwärme können laut einer Studie des BDEW CO2-Emissionen effizient einsparen. (Quelle: Bundesverband Wärmepumpe)

Berlin (energate) - Ein Gutachten des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) beleuchtet die Potenziale zur Minderung der Treibhausgase im Gebäudesektor bis 2030. Demnach können zusätzlich 33 Mio. t CO2-Emissionen vermieden werden - wenn die Rahmenbedingungen sich ändern. Mit dem aktuellen energie- und klimapolitischem Rechtsrahmen würde Deutschland das Klimaziel hingegen deutlich verfehlen, teilte der BDEW mit. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen