Konzerntransformation Steag bekommt eine "grüne" und eine "schwarze" Schiene

Unternehmen13.05.2022 07:00vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
Die Teilung der Steag in zwei Schwestergesellschaften soll den Verkauf durch die KSBG erleichtern. (Quelle: STEAG GmbH)
Die Teilung der Steag in zwei Schwestergesellschaften soll den Verkauf durch die KSBG erleichtern. (Quelle: STEAG GmbH)

Essen (energate) - Die Sanierung der Steag kommt auf die Zielgerade. Das Management will die Transformation des Kraftwerksbetreibers bis zum Jahresende endgültig abschließen. "Unser Ziel ist es, dass wir zum 1. Januar 2023 eine gesellschaftsrechtlich und organisatorisch nach schwarz und grün getrennte Steag haben - unter dem gemeinsamen Dach der Steag GmbH", so Steag-Vorstandschef Andreas Reichel gegenüber energate. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen